Karate Verein im RK Neuss

Seite Zurück

Vereinsanmeldung

Ihr Karate Verein ist hier noch nicht eingetragen?

Vereine aus dem Rhein Kreis Neuss können sich hier kostenfrei anmelden.

Zur Vereinsanmeldung

Goju Ryu Karate Club Neuss e.V.

Treffpunkt / Sportstätte: Sporthalle der Leoschule, Am Kivitzbusch 30
Ansprechpartner: Herr Koch
Telefon: 0173 - 58 58 013

Infomationen:

Traditionell orientiertes Goju-Ryu Karate-Do, das harte (go) und weiche (ju) Elemente kombiniert · Förderung der eigenen Konzentrationsfähigkeit, Eigendisziplin, Selbstvertrauen und Selbstbeherrschung · Steigerung von Körperbewußtsein und Körperbeherrschung · Verbesserung der konditionellen Grundlagen · Erlernen von Angriffs- und Abwehrtechniken · Schulung durch erfahrene Trainer.

Unsui-Dojo ( TG Neuss vo. 1848 e.V. )

Treffpunkt / Sportstätte: Maximilia-Kolbe Schule u. Nelly-Sachs Gymnasium in 41464 Neuss
Ansprechpartner: Simo Tolo
Telefon: +49 15156081776

Infomationen:

Karate im Unsui-Dojo(TG Neuss)Für alle Interessierten, die diese Kampfkunst erst einmal kennen lernen wollen, bietet die Karateabteilung der TG Neuss wieder Schnupper und Anfängerkurse für Jung und Alt an.Für Späteinsteigerrinnen und Späteinsteiger, als Widereinsteiger oder Fortgeschrittener. Karate als Lebensbegleitender Sport bis ins hohe Alter. Förderung der Gesundheit, Ausgleich von Bewegungsmangel und Spaß.

Okinawa Kenju-ryu Toudi Jutsu Renmei

Treffpunkt / Sportstätte: Alex.v.Humboldt Gymnasium / Clarenbach Grundschule
Ansprechpartner: Herr Jörg Kuschel
Telefon: 02131-49711

Infomationen:

Das Kenju-ryu Toudi-jutsu (Karate) ist aufgrund seiner Kata Struktur dem Shorei-ryu zuzuordnen. Wie in den bekannteren Stilen dieser Strömung (Goju-ryu, Uechi-ryu) wird den verwurzelten Ständen und der Atmung eine hohe Bedeutung zugemessen. Tritttechniken werden nur zur Unter- und Mittelstufe ausgeführt, so wie es auch in den klassischen Kata gelehrt wird. Was das Kenju-ryu so interessant macht, ist die Tatsache, dass es nicht, wie die meisten hier etablierten Karatestile, durch sporttypisiertes Karate verzerrt wurde. Ziel des Kenju-ryu ist es, sich vom Wettkampf-Karate zu distanzieren und die Traditionen des historischen Okinawa Karate aufrecht zu erhalten. Es ist ein flexibler, auf Kata basierender Stil, welcher die Kata sowie deren Bedeutung durch 2-Personen-Formen lehrt. Damit lehnt es sich an die originalen Anwendungen an, wie sie seit frühester Zeit praktiziert wurden. Dies impliziert, dass es nicht nur Schläge, Tritte und Stöße sondern auch Würfe, Würger, Hebel, Greif-, Bodentechniken u.v.a.m. beinhaltet. Wie alle traditionellen okinawanischen Strömungen ist auch das Kenju-ryu stark beeinflusst durch die südchinesichen Stile aus Fujian: Fu Jow Pai (Tigerklauenstil), Bai He Quan (Weiße Kranich Faust) und Lohan Quan (Mönchsfaust), unterlag aber zugleich damit weniger der japanischen Beeinflussung. 1995 wurde Kenju-ryu urheberrechtlich geschützt, um sich von eventuellen Nachahmern, Ablegern und Hybriden zu distanzieren und Seriosität zu gewährleisten. Parallel zu dieser Maßnahme übernahm Hanshi Akashi Fumio, 9. Dan, die Präsidentschaft über die, in diesem Rahmen gegründete, Okinawa Kenju-ryu Toudi-jutsu Renmei. Er segnete das Curriculum ab und zeichnet sich alleinverantwortlich für die Ausstellung von Yudansha Zertifikaten (Dan Urkunden).